Ein Kumpel von mir hat kürzlich die magische Grenze durchstossen und trägt seither eine 30 auf dem Rücken.
Für solch einen freudigen Anlass muss natürlich ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk her. Da wir beide leidenschaftliche Kafi-Schnaps-Trinker sind und er in seiner neuen Wohnung noch keine richtigen Kaffeegläser hat, war eine Idee schnell gefunden.

Allerdings sollten es keine gewöhnlichen Kaffegläser sein, sondern ich wollte etwas eingravieren. Leider lässt sich diese knifflige, gewölbte Oberfläche im Fablab nicht bearbeiten. Deshalb machte ich mich auf die Suche nach einer Firma, die auf solche Drucke spezialisiert ist und wurde bei der Glas- und Siebdruck AG in Sarnen fündig. Per Sandstrahl landete ein passender Spruch auf den Gläsern.
Nun musste noch eine schicke Kiste zur Aufbewahrung her. Aus 5mm MDF-Holz aus dem Coop Bau&Hobby laserte ich mir im FabLab die Seitenwände, den Boden und eine Halterung aus, damit die Gläser nicht in der Kiste umherrutschen können. Da MDF-Holz nicht besonders schön aussieht, sprayte ich diese noch schwarz an. (Tipp fürs nächste Mal: Malen geht besser als Sprayen!)
Damit auch nichts zu Bruch geht, wenn die Gläser mit ordentlich Schmackes in die Kiste gedonnert werden, kleisterte ich diese innen noch mit schwarzem Filz aus. Zum Schluss kam noch ein Deckel hinzu. Bei Kunststoffpark GmbH in Kriens holte ich mir eine Acrylglasplatte, schnitt diese im FabLab zu und gravierte eine Widmung auf die Platte. Eine Gravur wirkt besser, wenn sie auf die Unterseite gelasert wird. Damit sie dann von oben lesbar ist, muss sie natürlich spiegelverkehrt sein. Zum Schluss wurde eine 5mm breite Aussparung rund um die Platte gelasert, damit sich diese einfach auf die Kiste legen lässt.
Das Geschenk ist beim 30-Jährigen alten Sack auf grosse Freude gestossen, allerdings müssen wir die Gläser vor Gebrauch jedes Mal kurz abwaschen, da der Filz der Kiste kleine Fuseln hinterlässt. Also auch hier ist noch Verbesserungspotential.

Created by Joel